DTM-Testfahrten müssen ausfallen: Michelin kann Reifen nicht liefern

Gut eine Woche vor dem dritten Rennwochenende der diesjährigen DTM-Saison müssen die Teams Medienberichten zufolge offenbar ihre geplanten Testfahrten absagen. Wie Motorsport-Total.com berichtet, könne Michelin als exklusiver Ausrüster der Serie die dazu notwendigen Reifen nicht liefern. Im Gespräch mit dem Medium erklärte Julien Vial, bei Michelin zuständiger Kundensportchef Europa, es gebe dafür drei Gründe: eine seit dem Winter „sehr starke Nachfrage“ nach Rundenstrecken- und GT-Sportreifen, pandemiebedingte Kapazitätsprobleme im Michelin-Traditionswerk in Cataroux bei Clermont-Ferrand sowie logistische Probleme in der Rohstoffversorgung. Unterdessen betonte Vial, die Saison selbst sei aber nicht in Gefahr, zitiert Motorsport-Total.com, man habe „genug Reifen für alle DTM-Rennen“. Die laufende DTM-Saison war Ende April gestartet und zählt insgesamt 16 Rennen an acht Wochenenden. Michelin rüstet die Serie seit Anfang des vergangenen Jahres exklusiv aus. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.