Falken-Mutter Sumitomo Rubber Industries tritt dem UN Global Compact bei

Der Falken-Mutterkonzern Sumitomo Rubber Industries (SRI) ist dem von den Vereinten Nationen ins Leben gerufene UN Global Compact (UNGC) beigetreten und seit dem 19. Mai 2022 offiziell in das Verzeichnis der teilnehmenden Unternehmen aufgenommen. Der UNGC ist eine der weltweit größten Nachhaltigkeitsinitiativen und zielt darauf ab, „die Vereinten Nationen, Unternehmen und andere Organisationen zusammenzubringen, um gemeinsam eine nachhaltige globale Gesellschaft aufzubauen“, heißt es dazu vonseiten des Herstellers. Von Unternehmen und anderen Organisationen, die dem UNGC beigetreten sind, wird erwartet, dass diese sich kontinuierlich für die Verwirklichung einer solchen Gesellschaft einsetzen und sich dabei an den zehn Grundsätzen des UNGC orientieren. Diese umfassen unter anderem den Schutz der Menschenrechte, die Abschaffung ausbeuterischer Arbeitspraktiken, den Erhalt der natürlichen Umwelt sowie die Verhinderung von Korruption. „Angesichts des beschleunigten Klimawandels und anderer besorgniserregender Entwicklungen, mit denen die globale Gesellschaft heute konfrontiert sind, kam SRI zu dem Schluss, dass eine neue Ausrichtung unerlässlich ist“, erklärt das Unternehmen seinen Schritt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.