Europäischer Trainingspreis für die „Servicereise“

, ,
Die Initiative Service Excellence, der unter anderem auch die in der Reifenbranche nicht unbekannte Koru-Inhaberin Tanja Herzig (ganz rechts) angehört, hat den europäischen Trainingspreis in der Kategorie Tools für Training & Co. gewonnen für ihre sogenannte „Servicereise“ (Bild: Andreas Dolle)

Wie man mit gutem Service den Geschäftserfolg steigern kann, das ist das Thema, dem sich Tanja Herzig als Inhaberin des Unternehmens Koru Training, Coaching & Consulting verschrieben hat. Mit der zugehörigen Botschaft und entsprechenden Schulungsangeboten war und ist sie nicht zuletzt auch in der Reifenbranche unterwegs, wobei es aktuell etwas zu feiern gibt. Denn zusammen mit Ulrike Dolle, Heike Reising, Marion Zupancic-Antons und Anke Burghard hat sie als Mitstreiterin bei der sogenannten Initiative Service Excellence ein Werkzeug entwickelt namens „Servicereise“, wofür das Team jüngst mit dem europäischen Trainingspreis der Kategorie Tools für Training & Co. ausgezeichnet worden ist. Ursprünglich als haptisches Brettspiel geplant, haben die Trainerinnen das Ganze für den virtuellen und hybriden Einsatz weiterentwickelt. Die „Servicereise“ soll dabei auf spielerische Art und Weise für Awareness in Sachen exzellentem Service sorgen. cm

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.