Alcar erhöht KB-Preise

Bereits zum 1. Februar 2022 hatte Räderhersteller Alcar die Preise seiner Aluminiumräder durchschnittlich um rund 15 Prozent erhöht und diese damit der „stark gestiegenen Kostenstruktur“ angepasst.

Jetzt kündigt das Unternehmen an, die Preise für Pkw-, Lkw- und Trailer-Räder aus Stahl zum 1. April 2022 um durchschnittlich 4,4 Prozent zu erhöhen. Als Grund nennt der Räderhersteller die nachhaltig hohen Kosten für Stahlwalzblech, Produktion, Energie und Logistik. Die neue Nettopreisliste für Stahlräder steht auf den jeweiligen Einkaufsplattformen zum Download bereit, heißt es aus dem Unternehmen. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.