Goodyear erhöht Commercial-Reifenpreise um bis zu zehn Prozent

, ,

Zum 1. April will Goodyear die Preise für Lkw- und OTR-Reifen sowie für seine Runderneuerung anheben. Wie Dieter Schölling, Sales General Manager Commercial DACH der Goodyear Germany GmbH, in einem Anschreiben an die Geschäftspartner des Herstellers schreibt, sehe man sich derzeit einer „globalen Situation mit erheblichem, inflationären Kostendruck und Unterbrechungen von Lieferketten gegenüber. Diese wirkt sich auf wesentliche Elemente unserer Produktion als auch unserer Lieferketten aus, von Rohstoffpreisen bis hin zu Transport- und Energiekosten“, erläutert Schölling. Man habe zwar versucht, die Auswirkungen auf die Kunden „so gering wie möglich zu halten“. Dennoch gelte ab April eine neue KB-Preisliste für den Produktbereich Nutzfahrzeuge (Truck, OTR und Retread). Während dann Lkw-Reifen der Marken Goodyear und Dunlop „gewichtet“ um 2,9 Prozent teurer werden, was auch auf runderneuerte Lkw-Reifen zutrifft, werden Lkw-Reifen der Marken Fulda, Sava und Debica um 4,8 Prozent teurer. OTR-Reifen aller Segmente hingegen erfahren sogar einen Aufschlag von zehn Prozent. Erst vor wenigen Tagen hatte auch Bridgestone eine entsprechende Preiserhöhung bei Nutzfahrzeugreifen angekündigt. arno.borchers@reifenpresse.de

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.