SUV-Boom hält weiter an

SUV-Boom hält weiter an

In den zurückliegenden Jahren hat sich der Anteil sogenannter Sport Utility Vehicles (SUVs) am deutschen Fahrzeuggesamtbestand stetig erhöht. Dieser Trend hat sich 2021 weiter fortgesetzt, wie eine Auswertung der Verbraucherangaben im Zuge von über die Vergleichsplattform Check24 getätigten Kfz-Versicherungsabschlüssen belegt. Demnach hat die Zahl der SUVs auf deutschen Straßen gegenüber 2020 weiter zugenommen bzw. hat sich ihr Bestandsanteil 2021 um noch einmal um gut einen Prozentpunkt auf jetzt 14,0 Prozent erhöht. Zum Vergleich: Für das Jahre 2013 weist die Check24-Statistik diesbezüglich gerade einmal einen Wert von knapp sechs Prozent aus, sodass sich ihr Anteil binnen acht Jahren also mehr als verdoppelt hat. „Den SUV-Trend sehen wir schon seit ein paar Jahren, und er befeuert sich aus psychologischen Gründen selbst. Haben meine Nachbar*innen ein neues großes Auto, dann will ich auch eines. Außerdem verbinden viele Verbraucher*innen SUV mit mehr Sicherheit, und auch der erhöhte Einstieg wird immer wieder als Kaufgrund genannt“, lautet der diesbezügliche Erklärungsansatz von Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei Check24. Zugelegt hat über die Jahre demnach außerdem der Anteil an Fahrzeugen mit einem alternativen Antrieb, wenngleich Hybride und Elektroautos mit Anteilen von rund acht bzw. knapp drei Prozent noch deutlich weniger auf deutschen Straßen anzutreffen sind als SUVs. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.