Bridgestone investiert in Enliten-Produktionskapazitäten

Bridgestone will in den Jahren bis 2025 in Japan rund 8,2 Milliarden Yen (62 Millionen Euro) in die Erweiterung seiner Kapazitäten zur Herstellung von „Premiumreifen“ investieren. Wie der Hersteller dazu berichtet, soll der tägliche Output dadurch in den vier betreffenden Werken in Tochigi, Hikone, Hofu und Tosu um insgesamt 6.200 Reifen gesteigert werden, was mehr als zehn Prozent der derzeit vorhandenen Kapazitäten entspräche. Was genau die Investitionen umfassen, schreibt Bridgestone indes nicht. Außer, dass der Hersteller damit auch die Kapazitäten zur Herstellung von Reifen der Leichtbautechnologie Enliten steigern wolle. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.