Bridgestone investiert weiter am Standort in Akron/Ohio

Bridgestone will seinen Americas Technology Center Campus am US-amerikanischen Unternehmenssitz in Akron (Ohio) bis Ende des kommenden Jahres weiter deutlich ausbauen. Wie der Hersteller dazu mitteilt, soll vor Ort ein neues Testgelände entstehen, das nicht zuletzt auch die bestehenden Einrichtungen in Texas, Ohio, Mexiko und Südamerika ergänzen soll, die allerdings in enger Abstimmung mit dem Akron-F&E-Campus. Details zur Höhe der Investitionen nennt Bridgestone nicht. Vor Ort will Bridgestone allerdings außerdem zum kommenden Jahr ein neues sogenanntes Advanced Tire Production Center (ATPC) einrichten, was 17 Millionen Dollar kosten werde. Dort sollen dann zukünftig Firestone-Rennreifen produziert werden, die in der NTT-Indycar-Series gefahren werden. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.