Europas Pkw-Märkte befinden sich weiter im freien Fall

Die Pkw-Neuzulassungen befinden sich europaweit weiter im freien Fall. Wie der Herstellerverband ACEA mitteilt, brachen die Märkte im Oktober den vierten Monat in Folge ein. Auch wenn der vergangene Monat 29,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat verloren hat, liegt die Entwicklung von Januar bis einschließlich Oktober aber immer noch leicht im Plus, und zwar mit 2,7 Prozent. Der deutsche Markt steht im Vergleich dazu allerdings schlechter da. Während die ACEA für Oktober einen Einbruch von 34,9 Prozent bei den hiesigen Neuzulassungen berichtet, steht der Markt im Jahresverlauf bereits im Minus, und zwar mit 5,2 Prozent. Der Verband erklärt die jüngsten Entwicklungen vornehmlich durch die „Versorgungskrise bei Halbleitern“. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.