Über 100.000 Besucher nehmen an SEMA-Show teil

,

Während sich hierzulande in der Branche der Veranstalter wieder ein deutliches Unwohlsein breit macht mit Blick auf die jüngsten Entwicklungen der Corona-Pandemie, konnte die SEMA-Show Anfang dieses Monats offenbar ohne größere Beeinträchtigungen in den USA über die Bühne gehen. Wie die Veranstalter dazu jetzt offiziell melden, hatten über 100.000 Besucher den Weg ins Las Vegas Convention Center gefunden. Damit war die SEMA „die größte nordamerikanische Automotive-Fachmesse seit dem Beginn der Corona-Pandemie. Die Branche sei „offensichtlich begeistert“ gewesen, so SEMA-President und -CEO Chris Kersting laut der Fachzeitschrift Modern Tire Dealer. Im Vergleich dazu: Mitte September hatte die Automechanika nur rund 10.000 Besucher nach Frankfurt am Main gelockt. Die nächste SEMA-Show soll vom 1. bis 4. November 2022 stattfinden. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.