Wie bei Ganzjahresreifen: Nord-Süd-Gefälle auch beim Pkw-Alter

Nord-Süd-Gefälle beim Pkw-Alter

Nicht nur beim Interesse der Deutschen an Ganzjahresreifen gibt es offenbar ein Nord-Süd-Gefälle. Laut einer Auswertung von Check24 der 2020 über die Plattform abgeschlossenen Kfz-Versicherungen trifft dies auch auf das Pkw-Alter hierzulande zu. Nach den dabei von den Haltern selbst gemachten Angaben sind die ältesten Autos (10,3 Jahre) im Saarland unterwegs, während die neuesten in Thüringen (9,3 Jahre) fahren. „Beim Durchschnittsalter der Pkw auf deutschen Straßen macht sich ein Gefälle bemerkbar. Im Norden und Westen sind die Pkw tendenziell älter, während sie im Süden und Osten tendenziell neuer sind“, so Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei Check24, mit Blick dann auf alle weiteren Bundesländer. Der Bundesdurchschnitt soll bei knapp 9,8 Jahren liegen. Dieser Wert stimmt damit mit den vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) zuletzt ebenfalls ausgewiesenen 9,8 Jahren überein, ist aber um einiges höher als die acht Jahre, die Check24 auf demselben Wege für 2009 ermittelt hatte. Gleichwohl fällt der aktuell von den Betreibern der Plattform genannte Wert damit seit Längerem erstmals wieder unter einen Vorjahreswert, wird der bundesweite Mittelwert für 2019 doch noch mit 10,2 Jahren angegeben. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.