Fürs neueste Dezent-Rad wird „genehmigungsfreie Dynamik“ versprochen

,
Dank einer laut Anbieter „höchst strapazierfähigen Dreischichtlackierung“ soll sich das neue Dezent-Rad „KS“ auch für den Wintereinsatz eignen (Bild. Dezent)

Unter der Modellbezeichnung „KS“ bietet die zur Alcar-Gruppe zählende Rädermarke Dezent ein neues Design an, das als „universelle Mobilitätslösung von klein bis groß“ beschrieben wird. Dahinter verbirgt sich ein Leichtmetallrad mit dynamisch geformten Doppelspeichen, die in Richtung Felgenhorn hin stärker werden. „Dadurch entstehen jede Menge Lichtkanten, die kennzeichnend für das neue Design sind“, sagt der Anbieter. Dabei sei das Rad nicht nur hinsichtlich seiner Optik, sondern nicht zuletzt vor allem technisch auf Fahrzeuge asiatischer Hersteller fokussiert. Angeboten in den vier Größen 6,5×16 Zoll, 7,0×17 Zoll, 7,5×18 Zoll und 7,5×19 Zoll mit Fünflochanbindung soll es auf einem breiten Spektrum an Fahrzeugen wie unter anderem Kia XCeed, Kia Niro, Kia Sportage, Kia Sorento, Kia E-Soul, Hyundai i20, Hyundai i30, Hyundai Kona, Hyundai Tucson oder Hyundai Santa Fe eine gute Figur machen. cm

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.