Vier Aufliegerreifen mit kräftigen Bremsplatten – Sattelzug aus dem Verkehr gezogen

Bei einem der betroffenen Reifen soll auf der Lauffläche sogar bereits das Drahtgewebe zu sehen gewesen sein (Bild: Polizeidirektion Kaiserslautern)

Beamten des Schwerverkehrkontrolltrupps der Polizeidirektion Kaiserslautern sind vergangene Woche aufgrund lauter Klopfgeräusche auf einen Lkw aufmerksam geworden, der auf der Autobahn 6 in Richtung Saarbrücken unterwegs war. Das Fahrzeug wurde daraufhin an einem Parkplatz überprüft, wobei die Polizisten der zentralen Verkehrsdienste feststellten, dass vier Reifen der beiden hinteren Achsen am Sattelanhänger einen sogenannten Bremsplatten aufwiesen. Heißt: Durch eine vorherige starke (Voll-)Bremsung war das Profil laut den Beamten „teilweise komplett weg“, sodass bei einem der betroffenen Reifen auf der Lauffläche sogar bereits das Drahtgewebe zu sehen gewesen sei. „Außerdem waren an allen Reifen Risse im Profil vorhanden“, wie dem Polizeibericht darüber hinaus noch zu entnehmen ist. Der Sattelauflieger mit acht Tonnen Ladung wurde daher als verkehrsunsicher eingestuft und durfte erst weiterfahren, nachdem eine Fachfirma die Reifen vor Ort erneuert hatte. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.