Bridgestone investiert 117 Millionen Euro in Brasilien-Reifenfabrik

Bridgestone will seine Reifenfabrik im brasilianischen Camaçari erweitern und modernisieren. Wie der japanische Hersteller dazu schreibt, wolle man dazu ab diesem Jahr rund 700 Millionen Real (117 Millionen Euro) investieren, wodurch der mögliche Jahresoutput von aktuell 3,5 auf dann 4,3 Millionen Pkw- und LLkw-Reifen steigen soll. Die Erweiterung soll vorwiegend der Herstellung von Hochleistungs- und Premiumreifen dienen, wo man eine zunehmend steigende Nachfrage registriere. Bridgestone hatte die Fabrik 2006 eingeweiht. Außerdem betreibt der Hersteller in Brasilien noch ein Werk in Santo André sowie zwei Bandag-Produktionsstätten. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.