Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung – Riemschneider-Insolvenzverfahren eröffnet

,

Nachdem die Hamburger Reifen Börse Riemschneider GmbH – bis Ende 2011 noch unter dem Namen Reifen Börse Jessen Riemschneider GmbH firmierend – Mitte März beim Amtsgericht der Hansestadt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das eigene Vermögen gestellt hatte, ist es am 4. Mai nun auch eröffnet worden. „Wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung“, wie es vonseiten des Gerichtes dazu heißt. Insolvenzverwalter ist bzw. bleibt der in der norddeutschen Stadt ansässige Rechtsanwalt Hendrik Rogge, der bisher schon vorläufig mit dieser Aufgabe betreut war. Als Termin für die Gläubigerversammlung, in der auf der Grundlage seines Berichtes des Insolvenzverwalters über den Fortgang des Verfahrens entschieden, bzw. Prüfungstermin angemeldeter Forderungen ist der 13. Juli angeberaumt worden. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.