ACEA-Zahlen: Lkw-Neuzulassungen liegen europaweit leicht im Plus

,

Die Lkw-Neuzulassungen entwickelten sich im Februar europaweit positiv. Wie der Herstellerverband ACEA mitteilt, lag das Zulassungsplus bei 2,6 Prozent. Auch der deutsche Markt erholte sich dabei leicht, blieb aber im Minus. Durch den Rückgang der Neuzulassungen um 1,9 Prozent im Februar, verringerte sich das Minus bei den Neuzulassungen für die beiden ersten Monate des Jahres auf 9,6 Prozent. Europaweit steht diese Zahl jetzt bei minus 2,3 Prozent. Mit einem starken Wachstum konnte hingegen der auch für den Reifenhandel wichtige Markt der schweren Nutzfahrzeuge über 16 Tonnen glänzen. Während der deutsche Markt im Februar um 4,2 Prozent wuchs (Jahresverlauf: minus 0,8 Prozent), erzielte der europäische Markt insgesamt ein Plus von 8,3 Prozent (Jahresverlauf: plus 1,0 Prozent). Demgegenüber entwickelte sich der mengenseitig wichtigste Markt der Transporter eher schwach, wenn auch positiv. Laut der ACEA wuchs der Markt in Gesamt-Europa um 2,5 Prozent (Jahresverlauf: minus 2,4 Prozent), während der deutsche Markt noch einmal um 2,3 Prozent (Jahresverlauf: minus 10,4 Prozent) schrumpfte. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.