Falken-Hersteller SRI mit leicht rückläufigen Umsatzrenditen

Auch Sumitomo Rubber Industries (SRI) musste im Corona-Jahr 2020 deutliche Rückgänge bei den Umsätzen und den Erträgen hinnehmen. Wie der japanische Reifenhersteller mitteilt, der in Europa mit seiner Marke Falken präsent ist, gaben die Gewinnkennzahlen etwas stärker nach als die Umsatzkennzahlen, sodass sich auch eine Verschlechterung der Renditen ergibt, dies allerdings nur geringfügig, aber auf niedrigem Niveau. Wie SRI schreibt, verdiente das Unternehmen mit Reifen noch sechs Prozent, während der Gesamtkonzern noch eine Umsatzrendite in Höhe von 5,5 Prozent erreichen konnte. ab

 Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.