Toyo Tire kann Renditen im Corona-Jahr steigern – Halbierter Überschuss

Die Toyo Tire Corporation scheint bisher vergleichsweise gut durch die Corona-Krise zu kommen. Auch wenn der japanische Reifenhersteller im zurückliegenden Geschäftsjahr ein Umsatzminus von 8,9 Prozent insgesamt und von 7,9 Prozent mit Reifen hinnehmen musste und darüber hinaus auch weniger verdiente, stieg die Umsatzrendite dennoch leicht an. Der Grund liegt auf der Hand: Die Rückgänge beim operativen Gewinn fielen vergleichsweise klein aus. Unterm Strich verdiente Toyo Tire im vergangenen Jahr noch stattliche 12,5 Prozent auf die weltweit vermarkteten Reifen. Dennoch brach der Jahresüberschuss um mehr als die Hälfte ein. ab

 Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] deutlich steigen, auch weil ein Großteil der Logistikkosten entfallen, und zwar von aktuell 36,3 Milliarden Yen an operativem Gewinn (2020), was einer Umsatzrendite von 10,6 Prozent entspricht, auf dann 60 Milliarden Yen bzw. „14 Prozent […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.