Reifen platt: Sechs mobile Kompressoren im Test

Reifen platt – und die nächste Tankstelle ist meilenweit entfernt. Für solche Fälle gibt es mobile Kompressoren, die sich an die Autosteckdose anschließen lassen oder gar über einen eigenen Akku verfügen. Auto Motor und Sport hat sechs gängige Geräte getestet mit Preisen (ohne Akku) zwischen 50 und 107 Euro. Kurzfazit: Einen Reifen aufpumpen können alle. Große Unterschiede gibt es aber in Sachen Komfort. Manche Geräte pumpen ausgesprochen langsam, manche sind sehr laut oder schwer. Auch beim Zubehör gibt es große Unterschiede.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.