ATU setzt weiter auf Schrumpfkurs und schließt sein Logistikzentrum in Weiden

ATU setzt seinen Schrumpfkurs weiter fort. Nachdem die Werkstattkette im vergangenen August erst die Schließung von bis zu 45 seiner bundesweit damals noch 570 Filialen bekanntgegeben hat, folgt jetzt der nächste Schritt: Das Unternehmen will sein Logistikzentrum am Stammsitz in Weiden in der Oberpfalz im Laufe dieses Jahres schließen, wovon immerhin 130 Arbeitsplätze betroffen sein werden. Aber ATU hat noch weitreichendere Pläne.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Gemeint mit alldem sind zum einen wohl solche Dinge wie die jüngst bekannt gewordene Konsolidierung der Logistik bzw. die Bündelung der entsprechenden Aktivitäten der Werkstattkette an nur noch einem Standort […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.