Bundeskartellamt nickt Carglass-Übernahme des ATU-Autoglasgeschäftes ab

,

Das Bundeskartellamt hat grünes Licht für den geplanten Erwerb des deutschen ATU-Autoglasgeschäftes durch Carglass gegeben. Durch die Transaktion wollen beide Seiten ihre jeweilige fachliche Positionierung schärfen über eine Fokussierung auf ihr jeweiliges Kerngeschäft. Im Rahmen dessen ist eine künftig engere Zusammenarbeit zwischen der Werkstattkette und dem Autoglasspezialisten vorgesehen: So wird Carglass unter anderem seinen Autoglasservice in ausgewählten ATU-Filialen anbieten und soll die Möglichkeit haben, seinen Kunden Leistungen der Werkstattkette bundesweit zugänglicher zu machen. „Autofahrer werden somit von der Expertise der beiden herstellerunabhängigen Kfz-Spezialisten profitieren“, ist man seitens ATU überzeugt. Weitere Details zu der Transaktion, deren Vollzug für das zweite Quartal 2021 anvisiert wird, haben beide Unternehmen für das erste Quartal des neuen Jahres angekündigt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] zu veräußern und dafür zukünftig mit letzterem Unternehmen zusammenzuarbeiten, sowie der Genehmigung des Ganzen durch das Bundeskartellamt geht die Kooperation beider Seiten heute nunmehr an den Start. Mit Abschluss der Transaktion […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.