In Indien betreibt Conti als Einziger ein „Alles-in-einem“-Reifenwerk

,

Nach verschiedenen übereinstimmenden Medienberichten aus Indien will Continental die Produktionskapazität für Lkw-Reifen in 20,0 und 22,5 Zoll in seinem dortigen Werk Modipuram im Bundesstaat Uttar Pradesh, das seit der Übernahme von Modi Rubber zum Konzern gehört, binnen der nächsten 18 Monate erhöhen. Konkrete Zahlen dazu werden zwar nicht genannt, wohl aber, warum man das Ganze plant. Ein Mehr an Produktionsvolumen an dem indischen Standort soll demnach einerseits gesteigerte Lieferungen für den asiatisch-pazifischen Markt ermöglichen sowie andererseits zugleich zu einer Verringerung der Fertigungskosten und damit einer höheren Profitabilität des Unternehmens beitragen. Zumal der Zulieferer im Hinblick auf eine nachhaltige Stärkung seiner Wettbewerbsfähigkeit ein Strukturprogramm namens „Transformation 2019-2029“ aufgelegt hat, das nicht zuletzt die „Veränderung“ Zehntausender Arbeitsplätze vorsieht. Aussagen von Kuldeep Singh, Vice President Manufacturing Modipuram bei Continental India, ist unabhängig davon zu entnehmen, dass sich besagter Standort durch eine Besonderheit auszeichnet. „Wir sind der erste und einzige Hersteller in Indien, der in ein und demselben Werk sowohl diagonale und radiale Lkw-Reifen als auch Pkw- und Llkw-Reifen produziert“, wird er in den entsprechenden Presseberichten zitiert. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.