Neuer BRV-Leitfaden zur „Reklamationsabwicklung von Reifen“ erschienen

,

Reklamationen durch den Endverbraucher führen im Reifenhandel immer wieder zu Konflikten mit den ursprünglichen Lieferanten der Reifen. Dabei geht es natürlich um den Nachweis selbst, dass die Reklamation berechtigt und demnach anzuerkennen ist. Außerdem geht es um die Reklamationsabwicklungspauschale und die Berechnung der Restprofiltiefe, mit der die Höhe der Erstattung beim Handelsgeschäft (Verkauf an einen gewerblichen Kunden) ermittelt wird. Um im Falle eines Falles bei der Lösung von entsprechenden Konflikten zu helfen, hat der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) jetzt seine 16-seitige Broschüre „Reklamationsabwicklung von Reifen – Leitfaden für den Reifenfachhandel und das Vulkaniseurhandwerk“ auf den rechtlich neuesten Stand gebracht und auf der Website des Verbands veröffentlicht. ab

 BRV-Mitglieder können den Leitfaden auf der Internetseite des Verbands hier herunterladen.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.