Bridgestone-Werk in Südafrika schließt kommende Woche

Wie bereits im August berichtet, will Bridgestone sein Diagonalreifenwerk in Südafrika schließen. Nun ist die zweimonatige Konsultationsphase abgeschlossen, in der der Reifenhersteller Gespräche mit den 252 betroffenen Arbeitnehmern und deren Vertreter über die Schließung geführt hat, heißt es dazu in der Lokalpresse. Demnach könne jetzt das Werk in Port Elizabeth wie geplant in der kommenden Woche endgültig schließen. Jacques Fourie, Chief Executive von Bridgestone South Africa (BSAF), betonte noch einmal, eine Umstellung der Produktion auf Radialreifen sei kostenseitig nicht zu verantworten gewesen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.