Hankook treibt Zwei-Marken-Strategie voran

Nachdem Hankook gestern deutlich positive Quartalszahlen veröffentlicht hat, stellt Hankook Tire Europe diese heute nun noch einmal in einen breiten Kontext. Danach werde die positive Entwicklung bei Hankook vor allem vom Ersatzreifengeschäft getrieben. Die Corona-Pandemie habe das Konsumverhalten weltweit verändert. „Eine wachsende Zahl von Kunden achtet auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und hat damit zum Umsatzwachstum beigetragen“, heißt es dazu. Aktuell baue Hankook außerdem seine Zwei-Marken-Strategie weiter aus: „Sie basiert auf der Premiummarke Hankook, die für Höchstleistungen in der Reifentechnologie steht, und der strategischen Marke Laufenn, die sich an preisbewusste Verbraucher richtet“, so der Hersteller weiter. Ziel sei es, „sowohl die Kundenbasis zu erweitern als auch den Umsatz über die gesamte Produktpalette hinweg zu steigern.“ Zudem wolle Hankook seine Position als Premiummarke durch Partnerschaften mit globalen Automobilherstellern weiter stärken. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.