Guizhou Tyre gibt neue Aktien für Vietnam-Lkw-/Busreifenfabrik aus

Der Hersteller Guizhou Tyre hat 200 Millionen neue Aktien ausgegeben und damit von 35 institutionellen Investoren rund eine Milliarde Yuan (125 Millionen Euro) eingenommen. Dieses frische Eigenkapital diene der Finanzierung der neuen Lkw-/Busreifenfabrik in Vietnam, heißt es dazu weiter. Dort will der chinesische Reifenhersteller Kapazitäten zur Herstellung von 1,2 Millionen Reifen jährlich etablieren, die ausnahmslos auf Exportmärkten vertrieben werden sollen. Bereits Ende dieses Jahres soll die neue Fabrik in Betrieb genommen werden und im kommenden Jahr schon bis zu 700.000 Lkw-/Busreifen produzieren. Die neue Fabrik entsteht nahe der vietnamesischen Hauptstadt Ho-Chi-Minh-Stadt und soll in Summe 325 Millionen Euro kosten. Guizhou Tyre ist in Europa vornehmlich für die Reifenmarke Advance bekannt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.