Silverstone-Reifenplatzer: Pirelli kündigt Untersuchung an

Beim Formel-1-Rennen am vergangenen Wochenende in Silverstone hatten Lewis Hamilton, Valtteri Bottas sowie Carlos Sainz jeweils einen platten Reifen auf der vorderen linken Seite. Die Pneus waren während der Fahrt geplatzt. Jetzt hat Pirelli, als exklusiver Reifenlieferant, eine umfassende Untersuchung angekündigt. Da schon am nächsten Wochenende wieder gefahren wird, sei nicht viel Zeit für eine Untersuchung, so der Pirelli-Motorsportchef Mario Isola gegenüber verschiedenen Medien. Mögliche Ansätze wären Trümmerteile auf der Strecke oder aber eine Überbeanspruchung der Reifen nach vorgezogenen Boxenstopps. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.