Tieferlegung nagt am Reifen – Polizei zieht Auto aus dem Verkehr

Im rheinland-pfälzischen Erlenbach hat die Polizei unlängst ein tiefergelegtes Auto aus dem Verkehr gezogen. Denn aufgrund eines nicht zugelassenen Fahrwerkes lag der Wagen so tief auf der Straße, dass die Reifen – sagen die Beamten – „bereits gefährlich an der Karosserie schleiften“. Da die Bereifung bereits entsprechende Abriebspuren aufwies, wurde der 44-jährigen Fahrzeughalterin die Weiterfahrt untersagt. Die Betriebserlaubnis ihres Autos sei erloschen, und sie müsse nun mit einem Bußgeld sowie mindestens einem Punkt im Verkehrszentralregister rechnen, heißt es. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.