Zolleffekte und ihre Überprüfung – China-Importe in den USA um 95 Prozent eingebrochen

Dass Zölle – ob von den USA oder der EU erlassen – den Wettbewerb positiv im Sinne der Marktteilnehmer vor Ort beeinflussen sollen, ist üblicherweise das oberste Ziel entsprechender Maßnahmen, es geht um faire Wettbewerbsbedingungen. Und dass sie einen Effekt auf die Menge an importierten Reifen aus den mit Zöllen belegten Ländern sowie auf das Preisgefüge in den Zielländern der Importe haben, ist hierzulande spätestens seit der Einführung von Antidumping- und Antisubventionszöllen auf Lkw-Reifen aus China 2018 klar. Inwiefern entsprechende Maßnahmen aber einen nachhaltigen Effekt entfalten oder im Zweifel ‚nur‘ gewissen Ausweichmanöver betroffener Hersteller provozieren, muss regelmäßig überprüft werden.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.