RTL steigt aus exklusiver Formel-1-Berichterstattung aus

Für zig Millionen deutsche Fernsehzuschauer stand das Programm, das alle zwei Wochen am Sonntagnachmittag spätestens um 14 Uhr eingeschaltet wurde, fest: RTL. Der Sender übertrug in Deutschland seit 1991 exklusiv die Rennen der Formel 1 ins Free TV und holte gerade in den Michael-Schumacher-Jahren immer wieder Rekordzuschauerzahlen. Florian König, Kai Ebel, der im vergangenen Jahr verstorbene Niki Lauda, Heiko Waßer und Christian Danner gehörten dabei fast zur Familie. Verschiedenen Medienberichten zufolge werde die am 5. Juli im österreichischen Spielberg beginnende Formel-1-Saison aber nun die letzte sein, die der Kölner Privatsender überträgt. Laut RTL-Geschäftsführer Jörg Graf habe der „Wettbewerb um die TV-Rechte“ den „wirtschaftlich vertretbaren Rahmen“ verlassen. Wie es heißt, werde vermutlich einer der großen Pay-TV-Konzerne die Rechte erwerben. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.