Trucker fährt „heißen Reifen“

Offenbar gerade noch rechtzeitig hat der regionale Verkehrsdienst Marburg-Biedenkopf einen bulgarischen Lastwagen auf der Bundesstraße 3 kurz vor dem Parkplatz Aquamar zum Stoppen gebracht. Denn das Gefährt mit Fahrtziel Spanien zog eine Rauchwolke hinter sich her und stand dem Polizeibericht zufolge kurz davor in Flammen aufzugehen. Der Qualm ging demnach vom Bereich eines der Hinterräder des Aufliegers aus. Ursache war aber wohl nicht die Bereifung, sondern eine Begutachtung durch den TÜV hatte unter anderem eine blockierte Radbremse ergeben. Dazu gesellten sich allerdings noch weitere Mängel wie beispielsweise eine ungleichmäßig wirkende Feststellbremse oder ein gebrochener Federspeicherzylinder. Die Polizei untersagte insofern die Weiterfahrt bis nach deren Behebung und einer neuerlichen TÜV-Vorführung des Fahrzeugs, das den Beamten zufolge sein Ziel nun wohl erst zwei Tage später erreicht haben dürfte. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.