Markus Wartosch ist der neue Global Head of Sales & Marketing bei BBS

Gerade durchleben Automobilhersteller und Zulieferer aufgrund der Corona-Pandemie stürmische Zeiten. Die gilt auch für Räderhersteller BBS. Nach mehrwöchiger Pause ist die Produktion an den Standorten Schiltach und Herbolzheim wieder angelaufen. Zeitgleich hat das Unternehmen seine Pläne für das 50-jährige Jubiläum, das 2020 begangen wird, an die aktuelle Situation anpassen müssen. Kein leichter Start für Markus Wartosch. Der neue Global Head of Sales & Marketing bei BBS, blickt dennoch optimistisch in die Zukunft. Zusammen mit dem Vertriebsteam soll weiterhin hart daran gearbeitet werden, auch in Zukunft Vorreiter in Technologie und Design zu bleiben. Unterstützung erhält Markus Wartosch von Erwin Eigel, der weiterhin Bereichsleiter IAM bei BBS bleibt.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.