Reifen sind Teil von Fords „Flüsterstrategie“ für leisere Autos

Zwar sind heutige Pkw gegenüber früheren Modellen ohnehin meist schon deutlich leiser geworden, doch Ford sieht dennoch Raum für weitere (Geräusch-)Optimierungen. Der Automobilhersteller verfolgt nach eigenen Worten insofern eine „Flüsterstrategie“ mittels vieler kleiner Verbesserungen in Bezug auf die Akustik im Fahrzeug, die in Summe – wie es heißt – „einen großen Unterschied machen und dazu beitragen, die Fahrt für Fahrer und Passagiere noch komfortabler und weniger ermüdend zu machen“. Davon soll unter anderem der neue Kuga Plug-in-Hybrid profitiert haben, wobei nicht zuletzt wohl auch die Bereifung eine Rolle gespielt hat. Die Ford-Ingenieure haben demnach zwei Jahre lang mehr als 70 verschiedene Reifen getestet mit dem Ziel, eine Reifenspezifikation zu finden, welche die Abrollgeräusche auf ein Minimum zu reduziert und gleichzeitig ein hohes Niveau an Komfort und Grip sicherstellt. cm

Für den neuen Kuga Plug-in-Hybrid sollen die Ford-Ingenieure zwei Jahre lang mehr als 70 verschiedene Reifen auf verschiedenen Oberflächen bei nassen wie trockenen Bedingungen sowie bei verschiedenen Geschwindigkeiten getestet haben (Foto: Ford)

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.