Zu Hause eingelagerte Reifen nicht zwangsläufig versichert

Anlässlich der Umrüstung von Winter- zurück auf Sommerreifen legt der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) Verbrauchern, die den gerade nicht benötigten Satz bei sich zu Hause einlagern, eine Überprüfung ans Herz, ob für die dann beispielsweise in der Garage, im Keller oder im Schuppen untergebrachten Räder wirklich ein Versicherungsschutz besteht. „Denn nur in bestimmten Fällen sehen Hausratversicherungen den Einschluss von lagerndem Kfz-Zubehör vor“, erklärt dazu Sabine Mayer-Paris, Sprecherin des Bezirks Stuttgart im BVK. „Deshalb ist es wichtig, die eigene Hausratversicherung durchzusehen oder den eigenen Versicherungsvermittler bzw. den eigenen Versicherungsmakler zu konsultieren“, wie sie noch hinzufügt. Die eigene Kfz-Teilkasko sollte man ihren Worten zufolge ebenfalls daraufhin prüfen (lassen), ob das Diebstahlrisiko abgedeckt ist. cm

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.