Corona-Krise: Michelin schließt Dundee-Fabrik schon jetzt komplett

Ursprünglich hatte Michelin die Schließung seiner Reifenfabrik im schottischen Dundee für Mitte 2020 geplant. Im Zuge der Corona-Krise habe der französische Hersteller nun aber das Werk bereits heruntergefahren, und wie es dazu in der Lokalpresse heißt, wolle Michelin das Werk auch nicht wieder anfahren. Entsprechende Pläne seien „unrentabel und unklug“, heißt es dazu. In der 1971 in Betrieb genommenen Pkw-Reifenfabrik arbeiteten zuletzt noch rund 850 Mitarbeiter. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.