Neues EU-Reifenlabel vom Rat jetzt auch formell angenommen

,

Nachdem sich der europäische Gesetzgeber – also das Europäische Parlament sowie der Rat der Europäischen Union – bereits im vergangenen Herbst grundsätzlich auf ein neues EU-Reifenlabel verständigt hatte, wie die NEUE REIFENZEITUNG bereits umfassend berichtet hatte, ist jetzt auch die erste formelle Entscheidung im legislativen Verfahren gefallen. Gestern hat der Rat als Vertretung der 27 EU-Mitgliedstaaten in Brüssel in erster Lesung die überarbeitete Reifenkennzeichnungsverordnung beschlossen. Die neue Verordnung muss nun vom Europäischen Parlament in zweiter Lesung angenommen werden, bevor sie im Amtsblatt veröffentlicht werden und damit – wie geplant in Artikel 18 der neuen noch nicht numerierten Verordnung – zum 1. Mai 2021 EU-weit in Kraft treten kann. Da eine Grundsatzeinigung besteht, wird mit der Zustimmung des Parlaments allgemein gerechnet. ab

 Den angenommenen Verordnungstext können Sie hier als PDF-Dokument lesen.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.