Bosch gewinnt, Conti verliert an Markenwert

Das Unternehmen Kantar – sich selbst beschreibend als führend im Bereich Data Science, Insights und Consulting – hat zum nunmehr dritten Mal gemeinsam mit WPP sein „BrandZ Germany“ genanntes Ranking der 50 wertvollsten Marken Deutschlands veröffentlicht. Angeführt wird die Auflistung wie im Vorjahr durch SAP, wobei der Markenwert des Softwareanbieters mit 50,9 Milliarden US-Dollar beziffert wird. Das entspricht mehr oder weniger dem Vorjahresniveau angesichts eines Minus von gerade einmal 0,1 Prozent gegenüber 2019. Dahinter folgen die Deutsche Telekom (44,9 Milliarden US-Dollar, plus 8,9 Prozent) und Mercedes-Benz (22,1 Milliarden US-Dollar, minus 5,5 Prozent) auf den Plätzen zwei und drei. Mit Bosch hat es auch ein Automobilzulieferer als Neunter unter die ersten Zehn geschafft mit einem Markenwert von knapp 11,6 Milliarden US-Dollar, der insofern um 10,3 Prozent zugelegt haben soll. Verloren an Markenwert demgegenüber offenbar Continental: Auf Platz 15 liegend, wird für den Konzern diesbezüglich von gut 6,4 Milliarden US-Dollar gesprochen. Dabei liegt diese Summe immerhin 19,9 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahres. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.