Große Kundgebung in Hallstadt und Streik am Wochenende

An diesem Wochenende haben die Mitarbeiter das Michelin-Pkw-Reifenwerk in Hallstadt bei Bamberg bestreikt, das der Hersteller bis Ende Januar 2021 schließen will. Dem Arbeitsausstand vorausgegangen war am Freitag eine Protestkundgebung vor dem Werkstor, an der sich zahlreiche der 860 Mitarbeiter, Vertreter der Gewerkschaften IG BCE und IG Metall und der Lokalpolitik sowie Mitarbeiter von umliegenden Unternehmen beteiligt hatten. „Für mich ist das ein eiskalter Rechtsbruch des Michelin-Konzerns“, so Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) zur Entscheidung des Reifenherstellers, das Werk trotz eines laufenden Tarifvertrags vorzeitig schließen zu wollen. Unterdessen betonte Michelin auf Pressenachfrage seine grundsätzliche Verhandlungsbereitschaft. In Absprache mit der Geschäftsleitung wollen die Micheliner in Hallstadt die am Wochenende nicht geleisteten Arbeitsstunden nachholen. ab

 

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.