Hilfe dafür, Werkstattgeräte mit gleichbleibendem Druck zu versorgen

,

Zum Ausgleichen von Schwankungen im Druckluftkreislauf von Werkstätten bietet KS Tools seit Neuestem einen Druckluftminderer an. Er soll für einen gleichmäßigen Druck zum Schutz von Geräten wie etwa Schlagschraubern sorgen bzw. dafür, dass sie nicht mit einem zu hohen Eingangsdruck beaufschlagt werden. „Um für alle Geräte in der Werkstatt ausreichend Druck zu haben, erzeugen einige Druckluftanlagen Drücke von weit über 6,2 bar. Das ist aber nicht für jedes Druckluftwerkzeug gut. Denn die Bauteile im Inneren sind auf den optimalen Druck von 6,2 bar abgestimmt. Mehr Druck kann sie zerstören oder zumindest schädigen“, so das Unternehmen. Bei dessen neuem und komplett aus Metall gefertigten Druckluftminderer mit Nennweite 7,2 Millimeter, der inklusive Viertel-Zoll-Kupplungsstecker und Adapter geliefert wird, lässt sich die Luftdurchgangsmenge demnach regulieren, wobei der Ausgangsdruck zur Sicherheit fest eingestellt ist. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.