Zweiradneuzulassungen: Weiterhin „heiße Zahlen“

Laut dem Industrieverband Motorrad e.V. (IVM) haben auch die sogenannten Hundstage nicht zu einem Nachlassen des Runs auf motorisierte Zweiräder geführt. Insofern ist Stand Ende August bzw. zum Beginn des meteorologischen Herbstes (1. September) der Neuzulassungsstatistik je nach Fahrzeuggattung ein mehr oder weniger deutliches Plus zu entnehmen. Mit gut 96.500 Maschinen kamen in den ersten acht Monaten des Jahres ziemlich genau zwischen vier und fünf Prozent mehr Krafträder neu auf bundesdeutsche Straßen als im selben Zeitraum des Vorjahres, während über 14.000 Kraftroller sogar einem gut 23-prozentigen Zuwachs entsprechen. An Fahrzeugen mit einem Hubraum bis maximal 125 Kubikzentimetern finden sich knapp 15.900 Leichtkrafträder bzw. 12.500 Leichtkraftroller in der aktuellen IVM-Statistik. Dies kommt einem Nachfragewachstum von über 13 respektive fast sieben Prozent gleich. Alles in allem wurden mit einschließlich August 138.900 motorisierte Zweiräder neu zugelassen in Deutschland und insofern über sieben Prozent mehr als bis zum selben Zeitpunkt 2018. christian.marx@reifenpresse.de

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Ende August steht die Zwischenbilanz des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) im Vergleich zu denselben acht Monaten 2019 mit bisher fast 164.000 neuen Maschinen 18 Prozent im Plus. Dabei waren entsprechend der mit dem […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.