Continental investiert 2,5 Millionen Euro in Fertigungsanlagen

Das Technologieunternehmen Continental baut seine Kapazitäten für das Agrargeschäft am Standort Hannover weiter aus und investiert mehr als 2,5 Millionen Euro in neue Anlagen für Antriebskomponenten für landwirtschaftliche Anwendungen. Die Agrarindustrie ist für Continental eine der Schlüsselindustrien der Zukunft. Im Werk Hannover-Vahrenwald sei deshalb eine neue Fertigungsanlage und ein neuer Prüfstand installiert wurden. So möchte das Unternehmen die Produktionsleistung steigern, den Einsatzbereich der Riemen vergrößern und die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.