Bridgestone holt erneutes Urteil gegen South China und Wanli

Bridgestone hat nun ein weiteres Urteil in China gegen Guangzhou South China Tire & Rubber Co. Ltd. und die Wanli Tire Co. Ltd. erreicht. Nachdem das Verfahren gegen den chinesischen Hersteller bereits seit 2015 läuft und dazu zuletzt im Mai 2017 ein Urteil gegen South China und die Tochtergesellschaft Wanli ergangen ist, steht nun fest: Diese hat das Bridgestone-SUV-Reifenprofil Dueler A/T Revo 2 kopiert und damit geistiges Eigentum des weltgrößten Reifenherstellers verletzt. Das Hohe Volksgericht in Shanghai hat South China und Wanli jetzt nicht nur die Produktion und Verbreitung des entsprechenden Reifens untersagt, sondern Wanli Tire auch eine Strafzahlung in Höhe von 600.000 Yuan (rund 77.000 Euro) auferlegt. Wie es dazu in einer Mitteilung heißt, nehme Bridgestone Patentrechtsverletzungen ernst und gehe – mit Blick auf die Sicherheit und Verlässlichkeit der eigenen Markenreifen – gegen etwaigen Missbrauch juristisch rigoros vor. Der Bridgestone Dueler A/T Revo 2 wird in Deutschland nicht vermarktet, wie die hiesige Vertriebsorganisation auf Nachfrage bestätigt. ab

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] im Markt unter anderem mit der Marke Kapsen präsent. Erst im vergangenen Sommer hatte Bridgestone gegen Guangzhou South China Tire & Rubber Co. Ltd. und die Tochter Wanli Tire Co. Ltd. ein ähnl…. […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.