Nfz-Teilespezialist Winkler eröffnet neues Zentrallager in Österreich

Das moderne, vollautomatische Hochregallager mit einer Höhe von 35 Metern schafft Platz für das mehr als 200.000 Teile umfassende Vollsortiment an Ersatzteilen und Werkstattbedarf

Der Nutzfahrzeugspezialist Winkler hat in der Gemeinde Himberg bei Wien sein drittes Zentrallager in Betrieb genommen. Von dem neuen Standort aus werden Kunden und Niederlassungen in Österreich und Osteuropa beliefert. Der kürzlich in Betrieb genommene Neubau erstreckt sich auf einer Fläche von insgesamt 100.000 Quadratmetern und beinhaltet eines der größten Zentrallager seiner Art. Ein modernes, vollautomatisches Hochregallager mit einer Höhe von 35 Metern, ein vollautomatisches Kleinteilelager sowie weiträumige, manuelle Lagerflächen schaffen Platz für das mehr als 200.000 Teile umfassende Vollsortiment an Ersatzteilen und Werkstattbedarf, welches der Nutzfahrzeugspezialist Winkler für seine Kunden vorhält. „Die verkehrsgünstige Lage macht den Standort zum idealen Dreh- und Angelpunkt für unseren Warenfluss nach Mittel- und Osteuropa“, erklärt Andreas Mayer, Geschäftsleitung Logistik der Winkler-Unternehmensgruppe, die Entscheidung für den Standort Himberg. Darüber hinaus eröffnete Winkler einen weiteren Betrieb im österreichischen Graz. Das 16-köpfige Vertriebsteam steht Speditionen, Werkstätten sowie Omnibus- und Agrarbetrieben in der Steiermark, Kärnten und dem südlichen Burgenland bei der Identifikation der richtigen Ersatzteile und allen Fragen rund um Werkstatt und Betrieb zur Verfügung. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.