Maas weiter den Reifen verbunden – nicht mehr bei Goodyear, sondern bei LKY

Dass Christoph Maas zum 1. Dezember 2018 aus der Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH ausgeschieden und dafür John Ries an seine Stelle getreten war, hatte der Konzern auf Nachfrage der NEUE REIFENZEITUNG schon Ende des vergangenen Jahres bestätigt. Nicht eingegangen war man dabei allerdings darauf, ob Maas – wie aus dem Markt zu hören war – das Unternehmen auch verlassen würde. Mittlerweile ist allerdings klar: Er hat. Denn seit Jahresanfang 2019 steht er als Commercial Director Global Tyre Business nunmehr in Diensten der LKY Wartungs- und Industrie-Service GmbH. Die LKY-Gruppe mit Sitz in Michelstadt ist mit alles in allem vier Gesellschaften eigenen Angaben zufolge unter anderem tätig in Sachen Reinigung und Management von Reifenformen „für die bedeutendsten Hersteller der Industrie“ oder bei Bladdern für bei der Reifenfertigung eingesetzten Heizpressen. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.