Nachrüstbarer Pannenschutz für Fahrradreifen

Bei der Messingschlager GmbH und Co. KG – Importeur für Fahrradzubehör und eigenen Worten zufolge Lieferant des Fahrradgroßhandels sowie in die Erstausrüstung in über 70 Länder – hat einen neuen Pannenschutz für Fahrradreifen im Programm. Das Ganze wird unter dem Namen „Tannus Armour“ angeboten, als „extrem haltbar“ beschrieben und soll sich wiederverwenden lassen. Dabei werde dank dessen Widerstandsfähigkeit ein Plattfuß durch Schnitte, Durchstiche und Quetschungen verhindert. Die Haltbarkeit des Produktes, das auf einem sich durch Millionen von Bläschen auszeichnenden Hightech-Polymerschaum namens „Aither 1.1“ basiere, wird mit mehr 10.000 Kilometern angegeben. Anders als bei anderen Pannenschutzeinlagen, die nach der Abnutzung des Reifens weggeworfen werden, könne „Tannus Armour“ im neuen Reifen wiederverwendet werden. „Die Montage ist denkbar einfach: Der ‚Tannus Armour‘ wird nur in den bestehenden Reifen mit Schlauch eingelegt und passt sich perfekt an. Die Einlage ist sehr leicht und durch den Reifenrundumschutz deutlich effektiver als herkömmliche Pannenschutzeinlagen“, verspricht Unternehmensinhaber Benno Messingschlager. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.