Fusionskontrollverfahren in Sachen EFTD und RS Exclusiv/TyreXpert läuft

,

Seit dem 26. Februar läuft beim Bundeskartellamt ein sogenanntes Fusionskontrollverfahren mit Blick auf den Anteils-/Kontrollerwerb an/über die RS Exklusiv Reifengroßhandel GmbH und die TyreXpert Reifen + Autoservice GmbH (beide ansässig in Hohenwestedt) durch die Reutlinger European Fintyre Distribution Germany Holding GmbH (EFTD). Das Prüfverfahren beim Bundeskartellamt beginnt nach Eingang der vollständigen Anmeldeunterlagen, wobei die Behörde zunächst einen Monat Zeit hat, um den Zusammenschluss zu prüfen. Erweist sich das Fusionsvorhaben in dieser sogenannten „ersten Phase“ als unproblematisch, gebe die Beschlussabteilung den Zusammenschluss vor Ablauf der Monatsfrist formlos frei, heißt es. Wird dagegen eine weitergehende Prüfung für erforderlich gehalten, folgt ein förmliches Hauptprüfverfahren bzw. die sogenannte „zweite Phase“. Dementsprechend wird dann die Frist für die Prüfung des Vorhabens verlängert. Das Bundeskartellamt muss eigenen Angaben zufolge bei Durchführung eines Hauptprüfverfahrens aber innerhalb von vier Monaten ab Eingang der vollständigen Anmeldung entscheiden. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] – beide mit Sitz in Hohenwestedt (Schleswig-Holstein) – nunmehr abgeschlossen. Insofern hat das Ende Februar angestoßene Fusionskontrollverfahren ganz offensichtlich keinerlei Gründe zutage gefördert, die gegen die Transaktion gesprochen […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.