ZF plant offenbar die Übernahme des Bremsenherstellers Wabco

ZF aus Friedrichshafen – nach Bosch und Continental drittgrößter deutscher Automobilzulieferer – will weiter wachsen und plant dazu offenbar die Übernahme des amerikanisch-belgische Bremsenhersteller Wabco. Das jedenfalls berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf Finanzkreise, denen zufolge ZF aktuell „eine Übernahme [von Wabco] prüft“. Nach einer entsprechenden Übernahme hätte ZF das Komplettsystem Getriebe, Fahrwerk mit Bremsen für Nutzfahrzeuge unter seinem eigenen Dach vereint. Außerdem würde ZF (Jahresumsatz: 37 Milliarden Euro) mit Wabco (3,7 Milliarden Euro) zu den beiden deutschen Marktführern aufschließen, die aktuell die einzigen im „Ü40-Klub“ mit Umsätzen jenseits der 40-Milliarden-Euro-Grenze sind, wie das Handelsblatt weiter schreibt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.