Quick will gute Position im Onlinehandel weiter ausbauen

„Was werden wir gemeinsam verbessern, um weiterhin erfolgreich zu sein?“, war der einleitende Gedanke, mit dem Peter Wegener, Leiter Quick Reifendiscount (GDHS), die Tagungsteilnehmer der Quick-Gruppe Anfang Februar in Frankfurt am Main begrüßte. „Mit einem optimierten Pricing-Tool, einem verbesserten Customer Flow im Shop und der Weiterentwicklung des Onlineterminplaners greifen die ersten Maßnahmen 2019 für ein erfolgreiches Geschäftsjahr“, so Wegener weiter. Nach einem Rückblick auf das vergangene, insgesamt als gut bewertete Geschäftsjahr skizzierte Wegener anhand einzelner Entwicklungsschritte der vergangenen Jahre, zu denen das bereits 2015 eingeführte Direct Marketing ebenso gehört wie der 2017 in den Onlineshop integrierte Komplettradkonfigurator oder die 2018 eingeführte Quick-All-Season-Card, die permanente Systemoptimierung und Weiterentwicklung des GDHS-Channels. Eine hervorragende Möglichkeit und Chance, um auch weiterhin erfolgreich im Reifenhandel zu arbeiten, sieht Wegener besonders im Service. Dennoch, die Wettbewerbssituation im Markt sei überaus anspruchsvoll.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Noch kein Abonnent?

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.