Bridgestone baut neue Motorsportreifenfabrik in den USA

Bridgestone Americas will eine neue Fabrik zur Herstellung von Motorsportreifen bauen. Wie es dazu in US-Medien heißt, könnte die Fabrik, die in Akron (Ohio/USA) nahe dem Technical Center des Herstellers stehen soll, bereits Ende 2020 die ersten Reifen produzieren. Angaben zur Investitionssumme oder der Kapazität der Fabrik machte Bridgestone Americas indes nicht. Parallel zu der Ankündigung über den Neubau, der die bestehende Produktionsstätte unter dem Dach der Firestone Tire & Rubber Co. Plant One ersetzen soll, hatte Bridgestone Americas seine Partnerschaft mit der in Nordamerika überaus populären IndyCar Series um weitere sechs Saisons verlängert. Bridgestone liefert der Serie bereits seit 1996 exklusiv Firestone-Reifen. ab

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Unterstützung seines diesbezüglichen Motorsportengagements hatte Bridgestone kürzlich erst den Bau eines neuen Werkes angekündigt, in dem Rennreifen eben auch für die IndyCar-Serie hergestellt werden sollen. Das neue sogenannte […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar zu IndyCar-Serie bis 2025 weiterhin mit Firestone als Reifenpartner - Reifenpresse.de Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.