Bewährungsstrafe für Reifenstecher

Der Reifenstecher von Lenggries wurde zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt. 129 Autos und deren Reifen hatte er beschädigt, einen Schaden von 60.000 Euro angerichtet. Der schizophrene Mann habe sich sogar in einem Krankenhaus helfen lassen wollen. Hier sei aber kein Platz frei gewesen, heißt es bei Merkur.de. Nach seiner Festnahme im Dezember 2017 wurde der Mann zwangsweise in die Psychiatrie eingewiesen. Die dort verordneten Medikamente wirkten. Der 42-Jährige lebe zukünftig in einer betreuten Wohngruppe. Weiter heißt es: Nehme er seine Medikamente zukünftig nicht, drohe ihm die Unterbringung in einer geschlossenen Anstalt. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.